Dienstag, 13. November 2007

Auch Zahlen sind Glaubenssache

Ganz frisch hat die katholische Kirche ihre Jahresstatistik 2006 veröffentlicht und schon werden die Taschenrechner gezückt und haarklein die Vergleiche mit dem Vorjahr gezogen. In einigen Bistümern (wie Eichstätt) gab's vergangenes Jahr sogar mehr Gottesdienstbesucher als in 2005. Glückwunsch! Auch die Lücke zwischen Austritten auf der einen und Wiederaufnahmen und Eintritten auf der anderen Seite ist kleiner geworden - sogar beträchtlich von 73000 auf 68000. Allein der Blick auf das Verhältnis von Taufen und Bestattungen stimmt dann doch nachdenklich: eine Deckungslücke von 65000. (Für die Freunde der Statistik: sogar gestiegen um 3000.)
Der Blick über die weißen und grauen Häupter der Gottesdienstbesucher (und auf die demografische Entwicklung) scheint dies zu bestätigen. Hilft nur eins: Hoffen und Beten - wofür ja Kirchen da sind! Schade, dass die Qualität und Intensität von Gebeten so schwer statistisch erfasst werden kann.

http://www.dbk.de/imperia/md/content/kirchlichestatistik/2006eckdaten.pdf

0 Kommentare: