Dienstag, 13. November 2007

Einsame Katholiken

Eine seltsame Website bringt es an den Tag: Die katholische Kirche kümmert sich zuwenig um die Singles! Wenn sie sich an Menschen in den Lebensphasen zwischen Firmung und Taufgespräch wendet, dann meistens in Form von Empfehlungen zu einem zurückhaltenden Sexualleben. Da fühlt sich kein einsames Herz verstanden. Wie gut, daß man jetzt so grundlegende Dinge wie das Kennenlernen eines Ehepartners nicht mehr dem direkten Wirken Gottes überlassen muss, sondern tatkräftige Unterstützung durch professionelle Beter zum heiligen Antonius bekommt. Dass für die Betreiber von http://www.blogger.com/www.kathtreff.org dabei ein bisschen Bares herausspringt, sei ihnen gegönnt.

0 Kommentare: