Sonntag, 16. Dezember 2007

"Jackpot der Herzen" geknackt

Sätze wie diese sind "ganz großes Kino". Dafür lieben wir die BILD-Zeitung - ohne die wir heute auch nicht Papst wären.
Dass bei der Ein-
Herz-für-Kinder-Gala über 12 Millionen Euro gespendet wurde, ist sagenhaft! Bedauerlich nur, dass uns die Abgründe, in denen sich manche Kinder in unserem Land befinden, das Leid, das sie ertragen müssen, erst wieder in den letzten Wochen vor Augen geführt wurden. Geld und gelebte Solidarität wären eine unschlagbare Kombination; und vielleicht könnten wir damit auch den Rufen nach einem Überwachungsstaat entgegentreten.

1 Kommentare:

Faith hat gesagt…

Ja, da stimme ich hundertprozentig zu! Es ist wirklich entsetzlich, was hierzulande und weltweit mit Kindern geschieht. Und wie unglaublich wenig Unterstützung und Anerkennung diejenigen erhalten, die sich um sie kümmern.