Freitag, 11. April 2008

Thank God It’s Friday (?)

ein ganz normaler freitag
(epigon von Scipio - eine woche später)

maler reingelassen
mit sugarbabe zur einschulungsuntersuchung beim städtischen amtsarzt
für mittags eingekauft
klamotten anprobiert und was gefunden
zu hause maler verabschiedet:
türen im erdgeschoss sind frisch gestrichen - sieht gut aus
keinen kaffee getrunken, sondern
wie versprochen kinder von der schule abgeholt


ein kind fehlt: sugarbabes freund
in der schule gesucht
auf seinem heimweg gesucht
bei seinem zu hause gesucht - niemand da
eigene kinder bei uns zu hause abgesetzt
hier ist er auch nicht
unruhe
mutter des kindes angerufen
neue suchrunde überall
mutter des kindes bei ihr zu hause getroffen
schulranzen des kindes ist bei ihm zu hause, aber kind ist nicht da
am rand der verzweiflung
nachbarn, bekannte angerufen - kind ist nicht da
zu meinen kindern nach hause gefahren
bei uns zu hause ist auch er
zum glück hatte ich meine da gelassen
mutter des kindes kommt sofort, alle weinen, kind will aber bei uns bleiben
wieder keinen kaffee getrunken, sondern
mittagessen vorbereitet - noch vor fertigstellung:

hilferufe aus dem garten
sugarbabe von der schaukel gefallen
mit 3 kindern besetzte schaukel ist ihm mit vollem schwung in den rücken gedonnert
kann sich nicht bewegen, nicht atmen, nicht sprechen, kinderarzt hat mittagspause
sanka gerufen
sugarbabe weint jetzt
mit notarzt diskutiert
transport ins krankenhaus mit versprechungen abgewendet
alle kinder dürfen den sanka besichtigen und bekommen eine spritze
keinen kaffee getrunken, sondern

mittagessen fertiggestellt
mittagessen
die grossen zum chor gebracht
mit den kleinen zum kinderazrt
hausaufgagen zur beobachtung für die nächsten tage mitbekommen
mir zum tausendsten mal vorgenommen, in meinem nächsten leben ein pädiatrische ausbildung zu absolvieren, bevor ich kinder bekomme
wochenendeinkauf auf dem markt erledigt
die grossen vom chor abgeholt
ein kind nach hause gebracht
küche aufgeräumt
endlich die ersten bio-erdbeeren für die kinder
endlich kaffee für mich, dabei
mails gelesen
nachrichten gelesen
sugarbabes freund nach hause gebracht
bussgottesdienst zur erstkommunionvorbereitung mitgefeiert
abendprogramm normal

alle kinder sind im bett, alle sind zu hause, alle sind gesund
Gott sei Dank!

3 Kommentare:

Scipio hat gesagt…

Da ist ja noch richtig was los!

- Es gibt (noch) keine normalen Freitage...

Scipio hat gesagt…

Und dann noch Zeit für einen schönen Blogeintrag gefunden. Danke!

Ich kann nur sagen: Irgendwann geht das alles vorbei. Wirklich. Man mag es nicht glauben. Ist aber so. Bevor man sich versieht. Was nicht nur ein Gemeinplatz ist.

Kaffee kann man danach noch oft und lange genug trinken.

martina hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.