Freitag, 23. Mai 2008

Weihrauch: Kein Schaden ohne Nutzen

Nachdem das Inzensieren mit dem Rauchverbot in geschlossenen Räumen wieder in verhaltene Diskussionen gekommen war, stellen Forscher endlich biochemisch fest, was katholische Kirchgänger schon immer ahnten: Weihrauch enthält nicht nur Benzpyren sonder auch Incensol(!)acetat und stimuliert offenbar den sogenannten TRPV3-Rezeptor. Jedenfalls im Gehirn von Mäusen, die ja bekanntermaßen die intelligenteste Lebensform des meistens irrtümlich für einen Planeten gehaltenen Supercomputers Erde sind. Also: Keine Panik beim Hochamt!

Nachlesen auf Focus Online.

1 Kommentare:

Elsa hat gesagt…

Sind sie zu stark bist du zu schwach!