Mittwoch, 12. November 2008

Priester werden Popstars

Katholische Priester singen spirituelle Klassiker

Vierzehn Klassiker der Kirchenmusik könnten demnächst ähnlich Furore machen wie die Mönche von Heiligenkreuz mit ihren Chants: Denn "The Priests", ein Trio katholischer Priester aus Nordirland, veröffentlichen am 14. November ihre erste CD. Dabei kommen Titel wie „Ave Maria“, „Panis Angelicus“, und das wunderschöne „Irish Blessing“ durch die Stimmen von Martin und Eugene O’Hagan sowie David Delargyter auf völlig neue Art und Weise zur Geltung. Auf den Stufen der Westminster Abbey in London unterzeichneten die drei Seelsorger den wohl ungewöhnlichsten Vertrag der Musikgeschichte: Promotionstermine oder Auftritte dürfen wegen Beerdigungen kurzfristig verschoben werden, kommen die Priester zu der Auffassung, dass eine Aktion nicht mit dem Glauben vereinbar ist, können sie diese absagen. Darüber hinaus fließt ein Teil der Erlöse aus dem CD-Verkauf an caritative Projekte, die die Seelsorger selbst bestimmen.
The Priests singen seit Jugendtagen miteinander. Während ihrer Priesterausbildung in Rom unterzogen sie sich auch einer weit gefächerten Gesangsausbildung. Nach Probeaufnahmen für eine CD setzte die Plattenfirma alles daran, die singenden Priester unter Vertrag zu nehmen. Das Ergebnis kann sich mehr als hören lassen.

Danke für die Info an HeavenOnAir!

Kostprobe: Liveauftritt von "The Priests" mit dem Coro dell´Accademia Filarmonica Romana


0 Kommentare: