Dienstag, 2. Dezember 2008

Gott - ein Wort

Meine Freundin Evi hat als Geschenk für mich den guten alten Ulrich Schaffer ausgegraben. Seine Worte seien allen glaubenden Menschen ans Herz gelegt

"Wie oft entzweien wir uns durch Worte. Dabei sind Worte nur Chiffren. Ich werde nie genau wissen, was du meinst, wenn du "Gott" sagst. Dein Blau ist nicht mein Blau und was du aufrecht gehen, Erlösung, Verwöhnung, Treue, Wachsen, Himmel, Freiheit oder Glauben nennst, werde ich nie wirklich wissen. Aber manchmal gelingt es uns auch, uns mit Worten zueinander hin zu tasten. Manchmal vertiefen Worte die Trennung, die wir spüren, ins fast Unüberwindbare. Vielleicht könnte der ganz vorsichtige Umgang mit Worten uns über die Worte hinaushelfen."
aus: Ulrich Schaffer, Gott in der Weite meiner Fantasie

0 Kommentare: